Ich habe mir das Handgelenk gebrochen! Während unseres Wellness-Kurztrips nach Turku…. Jap, mein <3-Finne kriegte sich vor Lachen kaum ein und meinte in finnischer Manier zu mir: „Noniin, ich kaufe dir Spikes! Du musst das richtige Gehen im Winter trainieren!“ Super, auf die Idee mit den Spikes hätte er aber auch wirklich früher kommen können 😂

Zum ersten Mal bin ich also in Finnland in die Notaufnahme gekommen, die gar nicht so anders ist als die deutsche. Ich wurde ausführlich geröngt und mein Arm wurde schließlich in eine Gipsschiene gelegt. 4 Wochen – das Hinfallen hat sich wirklich gelohnt!

74DC3C29-1596-4889-AD20-AA173C049B1DAber ganz abgesehen von diesem kleinen Intermezzo mit der mit Eis bedeckten Straße habe ich aber während der ganzen Aktion etwas ganz anderes Neues entdecket, was ich euch keinesfalls vorenthalten möchte: www.kanta.fi

Kanta.fi ist der Ort, wo ich meine kompletten Patientendaten einsehen kann, also zum Beispiel elektronische Rezepte, die mein Arzt dort hochgeladen hat, meine Laborergebnisse und Röntgenbilder. Ich kann dort aber auch Rezepte verlängern/anfordern und, was ich extrem spannend finde, meinen letzten Willen und meine Absicht zur Organspende hinterlegen. Ich kann dort nachlesen, wie lange  mein Rezept gültig ist, wie ich ein Medikament einnemen muss und welche Vorerkrankungen und Risikofaktoren ich mitbringe.

Bevor man kanta.fi das erste Mal nutzt, wird man von seinem Arzt bzw. seinem örtlichen Gesundheitszentrum über den Service aufgeklärt. In dem Zuge kann man auch zustimmen (oder ablehen), ob die eigenen Daten einsehbar sind.

Ich muss ganz ehrlich sagen: Ich bin begeistert! Dieser Online-Service wird nämlich spätestens dann notwendig, wenn man, wie ich, beim Arzt steht, seinen Gips erneuert haben will und dieser zum Beispiel fragt, wann sich der, wie in meinem Fall Armbruch ereignet und was der behandelnde Arzt zu mir gesagt hatte. Ich war mir in manchen Dingen unsicher und so öffnete mein Arzt meine Seite auf kanta.fi (nachdem ich mich eingeloggt hatte) und schaute sich den Bericht der Notaufnahme in Turku und die dort gemachten Röntgenbilder an. Das ich diesen Service erst jetzt entdecke!!!

Übrigens, etwas anderes Gutes hat der Gipsarm auch: Mein <3-Finne ist mit Abwasch dran   – und zwar jeden Tag 😂